Verstehen der Verjährung

Verstehen der Verjährung

Was ist die Verjährung? Es ist eine gesetzliche Regel, unter der jede Klage aus einer Verletzung oder Unfall muss innerhalb eines bestimmten Zeitraums eingereicht werden.

Wölben herauf GesetzWenn nicht, wird der Rechtsanspruch des Geschädigten verjährt und das Recht auf Klage wird für immer verloren gehen. Diese Verjährung kann je nach Art der Verletzung variieren und kann je nach Zustand variieren. Deshalb ist es notwendig, dass Sie mit einer http://www.insolvenzverwalteraugsburg.com Verletzung Unfall Anwalt so bald wie möglich nach dem Unfall, um Ihren Rechtsanspruch einreichen zu konsultieren. Jeder Staat hat eine eigene Verjährung erlassen, die verlangt, dass jede Verletzungsklage vor Gericht innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach dem Vorfall oder der Verletzung eingereicht wird. Zum Beispiel ist die Zeitspanne, in der solche Klagen eingereicht werden müssen, ein Jahr in den Staaten von Kentucky und Tennessee, während in Maine und North Dakota, es ist sechs Jahre.

Basierend auf dem, was oben angegeben ist, gibt es verschiedene Fristen für verschiedene Arten von Körperverletzung Forderungen angegeben. In einigen Staaten kann die Art der Körperverletzung Anspruch auch auf die Frist für die Einreichung der Klage.

Klage eingereicht werden kann für Verletzungen

Deshalb ist es äußerst wichtig für Sie, einen Fahrzeug Unfall Anwalt so bald wie möglich nach dem Vorfall zu konsultieren. Um besser zu verstehen, wie sich die Art des Anspruchs auf den zugehörigen Zeitraum auswirkt, sollten bestimmte Verleumdungsfälle und Ansprüche von Minderjährigen berücksichtigt werden, für die die gewährten Fristen länger sein können. Auch, medizinische Kunstfehler Statuten der Beschränkungen können kürzere Zeiträume für die Einreichung Klagen zu gewähren.

In der Regel beginnt die Verjährungsfrist in einer Klage wegen Verletzungen an Minderjährigen erst, wenn man 18 Jahre alt wird. Wenn zum Beispiel ein Minderjähriger bei einem Autounfall im Alter von 17 Jahren in einem Staat mit zwei Jahren leidet Verjährungsfrist für Personenschäden, diese Person hat eine Frist von drei Jahren, innerhalb derer eine Klage eingereicht werden kann für Verletzungen bei diesem Unfall erlitten werden.

Aber es ist nicht darauf beschränkt. Es gibt auch die „Discovery of Harm“ -Regel, die bei der Bewertung von Forderungen berücksichtigt werden muss. Dies sind Aspekte, für die Sie einen Unfall und Verletzungen Anwalt konsultieren müssen. Die Verjährungsfrist regelt nur die Zeitspanne, innerhalb derer eine Person einen Anzug nach einem Unfall oder einer Verletzung einreichen muss.

Allerdings wurde dies nicht von den Patienten

Allerdings beginnt diese Zeitspanne in der Regel nicht bis zu dem Zeitpunkt zu laufen, an dem die Person bewusst ist (oder nach vernünftigen Standards zu erwarten ist), dass sie tatsächlich Schaden erlitten hat und die Natur dieses Schadens. Um dies besser zu verstehen, betrachten Sie das Beispiel eines Falles, in dem ein Chirurg fälschlicherweise eine temporäre Bandage im Abdomen eines Patienten verließ. Allerdings wurde dies nicht von den Patienten erst Jahre später entdeckt, wenn der Patient wurde in einem anderen chirurgischen Verfahren. In solch einem Fall gibt es keine Möglichkeit, dass der Patient dies gewusst hätte und das Fehlen dieses Wissens nicht unter den gegebenen Umständen als unvernünftig bezeichnet werden kann.

Eine der größten Fragen, die ich erhalten, ist „Was ist die Satzung der Einschränkungen für Kreditkarten-Schulden“? Die schnelle und einfache Antwort ist vier (4) Jahre. (Es sei denn, der Vertrag ist unter Siegel, was die SOL 20 Jahre macht. Die meisten Kreditkartenverträge sind nicht unter Siegel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.